Spiegel-Online hat keine Zeit für Satire

Mit SPAM hat sich SpOn im letzten November eine eigene Satire-Rubrik zugelegt. Wir haben den Projektstart kritisch gewürdigt (1, 2). Nun wollten wir den maßgeblich für diese Bereicherung verantwortlichen SpOn-Vize-Chef Wofgang Büchner nochmal grundsätzlich auf “Satire im Journalismus” ansprechen. Büchner: “ich habe dafür im Moment leider keine Zeit.” Dabei ist es nun 20 Tage lang geblieben. Schade.

Ein Gedanke zu „Spiegel-Online hat keine Zeit für Satire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.