ParkinDay (Leserbrief)

Sehr geehrte Damen und Herren,

während am heutigen Tag (19. September 2015) der SPIEGEL und SPON in der Rubrik „Auto“ die übliche Hofberichterstattung über die „Revolution in Halle 3“ (gähn!) bringen, informieren uns nicht von der Autoindustrie gekaufte Medien und ihre Journalisten über einen weltweit erfolgreich gefeierten „ParkinDay“: www.zukunft-mobilitaet.net/136187/umwelt/parking-day-2015-impressionen-fotos-bilder

Investigativer und kritischer Journalismus? Das gilt zumindest im Bereich „Auto“ für den Spiegel nicht. Dabei wäre gerade das Auto ein äußerst kritisch zu hinterfragendes Konsumprodukt, das in erheblichem Maß dazu beiträgt, dass unsere soziale und physische Lebenswelt, sowie unsere Lebensgrundlagen, zerstört und bedroht werden. Beim Thema Auto könnte man geradezu davon sprechen, dass der SPIEGEL Ahnungslosigkeit und Ignoranz verbreitet.

Damit die SPIEGEL-Redaktion nicht ganz so ahnungslos bleiben muss wie ihre Leser, senden wir Ihnen hier nun eine allerdings sehr kurze Auswahl von Links:

http://parkingday.org/about-parking-day/

http://www.brisbane.qld.gov.au/planning-building/planning-guidelines-tools/other-plans-projects/parking-day-2015

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/world-parking-day-100.html

http://www.autofrei.de/index.php/aktuelles/termine/regionale-termine/85-termine-berlin/253-pd15

http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/09/17/parking-day-parkplatz/

u.v.m.

Mit freundlichen Grüßen
CARambolagen
Redaktion: Frank Möller, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.