Anstaltsmedienkompetenz

„Die WAZ entlässt die Redaktion der ‚Westfälischen Rundschau‘, Lokalsender wie center.tv müssen ihr Programm an manchen Standorten reduzieren. ‚Lokal‘ refinanziert sich nur schlecht. Aber es geht auch anders: 3.000 Kilometer von Nordrhein-Westfalen entfernt, in Nordskandinavien, wird zur gleichen Zeit darüber beraten, wie das Rundfunkprogramm für die indigene Gruppe der Sami ausgebaut werden kann. Das funkfenster mit einem Porträt eines ungewöhnlichen TV-Formats.“

So bewirbt die „Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen“ (LfM) einen Artikel. Dass Westfälische Rundschau und center.tv vom Verkauf ihrer Produkte leben müssen, das „ungewöhnliche TV-Format“ für die Sami jedoch öffentlich-rechtlich finanziert wird, scheint der NRW-Anstalt, die sich überwiegend aus dem Rundfunkbeitrag finanziert, schnuppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.