SpOn-Forum

Zu Moderation und Kultur in den Spiegel-Online-Foren erreichen uns jede Woche Beiträge. Wir greifen sie nur selten auf, weil sie meist nicht unseren Themenfokus treffen, nämlich den Journalismus.
Heute dazu jedoch ein Leserbrief von Wolfgang Hoffmann unter der Überschrift: Der SPIEGEL und der Rechts-Terrorismus

Da gackert der SPIEGEL seit dem 11.11.2011 wie ein mit Antibiotika auf Wachstum aufgepumptes Hühnchen gegen den offenbarten organisierten Rechts-Terrorismus und toleriert aber im SPIEGEL Online, ‚Cafè SPONtan‘, in der Moderation schon lange braune Gesinnung pur der Foristen und hofft dabei auf die Anzeige durch andere user – weil selbst – sprich die Moderation des SPON-Forums – anscheinend unfähig ist, den braunen Sumpf im eigenen Forum zu erkennen und zu unterbinden. (Weiter als pdf: SpiegelKritik_Leserbrief_20111116)
(Ferner die darin erwähnte Spiegelkritik_20111112)

Siehe zum Thema auch:
+ Für eine faire Moderation im Spiegel-Online-Forum

Tags:

23 Antworten zu “SpOn-Forum”

  1. Bernhard Fischer sagt:

    Die Zensurpraxis gegenüber den SPONleitlinien zuwiderlaufenden Forenbeiträgen läuft doch schon sehr lange so -
    erreicht aber derzeit mit einer großen Säuberungsaktion hinsichtlich alter Forenbeiträge (seit 2005) eine neue Dimension:
    kritischen Foristen wurden bis zu 5000 Beiträge “weg geputzt”, so dass Sie nicht mehr abrufbar oder per Suchfunktion auffindbar sind.

    “Harmlosen” Vielfachpostern mit bis zu 35000 Beiträgen blieben alle erhalten!

    Erschwert es zukünftig gewaltig, dem Wahrheitsministerium gewandelte Ansichten nachweisen zu können…

  2. Hallo Bernd,

    mir sind “nur” ca. 500 postings nicht mehr nachvollziehbar weggeflogen – was für ein schlimmer und radikaler Aufwasch des SPON ohne Vorwarnung!

    Gruss
    Wolle

  3. Hallo zusammen!

    Nachtrag zur Dokumentation der Kommunikation mit dem SPON-Forum:

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/SPON-Forum_Anwort_20111112.pdf

    Nachtrag zur Mattenflucht der Kameraden der braunen SPON-Fraktion – im ‘Nachtisch’ im SPON-Forum – gelöscht, hier aber noch dokumentiert aufgezeigt:

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/Spiegelkritik_Nachtrag_Nachtisch_20111113.pdf

    Gruss
    who
    Email w.hoffmann@secure-website.de

  4. Erfolgsmeldung!

    Hallo SpiegelKritik.de

    das SPON-Forum – insbesondere Café SPONtan – ist mit Sperrungen und (unserem(?)) Druck von außen – presserat, KJM oder jugendschutz.de(?) – z.Zt. NS-frei geworden!

    Auch rechtslastige threads werden nicht mehr vom sysop ins SPON-Forum eingestellt!

    • Die Moderation moderiert nun rechtzeitig im Café SPONtan und unterbindet braunen Sumpf und pädophile postings (Jugendschutz) wg. der Gäste …

    Ein herzliches Danke für Ihre Mithilfe!

    Gruss und beste Wünsche!

    Wolfgang Hoffmann
    Email w.hoffmann@secure-website.de

  5. Anbei die Antwort des Presserates. Ich habe auch der Übersendung dieser Antwort an den SPIEGEL zugestimmt.

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/presserat_20120215.pdf

    Jedenfalls haben die Verantwortlichen des SPON-Forums einen Warnschuss in dieser von uns.monierten Richtung bekommen und der rechte NS-Sprachgebrauch ist im SPON-Forum, Café SPONtan, erfolgreich unterbunden worden !

  6. Hallo SpiegelKritik!

    Es geht aber nach Monaten weiter mit der Zensur nach Gutsherren-Art – nun eben an Wochenenden mit Billig-SysPopen als Moderatoren im SPON-Forum:

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/SPIEGEL-Redaktion_EMail_20120409.pdf

    Gruss
    W. Hoffmann

  7. Hallo SpiegelKritik.de

    Es gibt Info-Bedarf wg. eines riesigen Fehlers in der neuen Version des SpOn-Forums vBulletin oder einem interaktiven Virus auf dem SpOn-Host, denn die Anzahl der Beiträge der SpOn-Foristen explodiert momentan gewaltig!
    ‘Powered by vBulletin® Version 4.1.5 (Deutsch) Copyright ©2012 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
    Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0′

    Da braucht man wohl anscheinend beim SPIEGEL Kohle und zählt die Seitenwechsel oder SpOn-fremden Tasten-Eingaben, weil dann immer neue Beiträge frisiert werden oder neue Werbungen kommen/vorgespiegelt werden .Vor 4 Wochen war ich bei 6.000 Beiträge, dann vor 3 Wochen bei 9.000, vor 1 Woche bei 12.000 und nun 18.105 !!!

    Ich habe heute gegen 16 Uhr in der SPON-Redaktion angerufen und die Herren Theurich, Bonte oder Ditz verlangt. Die Herren sind nicht sprechbar gewesen. Ich solle eine Email an Herrn Theurich schicken, da das habe ich wg. Versumpfung im Nirwana abgelehnt, weil ich keine Zeit zum Tippen habe und habe darum gebeten, dass mich einer der Herren heute bis 17 Uhr zurückrufen solle und meine Tel. hinterlassen. Nun ist um 17.30h das Fass voll gelaufen.

    Ich war vorhin 2 Stunden unterwegs, da ist mein Beitrags-Konto von 17.858 auf 18.105 gestiegen -, war allerdings in der Zeit eingeloggt und stand-by, aber ohne SpOn-Aktivitäten gewesen

    Ein SpOn-Forist*In hat ähnliches genauer an den Chefredakteur SPIEGEL ONLINE Rüdiger Ditz (rüd) wie folgt gemeldet:

    „Auffällig ist, dass Benutzerkonten im Forum bei jedem Klick erhöht werden, und zwar unabhängig davon, ob man einen Beitrag verfasst oder einfach nur durch das Forum manövriert.

    Noch viel erschreckender ist allerdings die Tatsache, dass das Benutzerkonto sogar erhöht wird, egal auf welcher Webseite man sich tummelt. Jeder Klick wird registriert, auch bei mir, obwohl ich in einem Mehrfenstermodus arbeite.

    Bestenfalls unterstelle ich Ihnen, dass Ihre Zählmaschine (hier: Cookie) eine Macke hat; leider muss ich aber davon ausgehen, dass Ihre Seite gehackt worden ist.

    Ich bitte daher um Abstellung dieses “Fehlers”, der mir schon als Eingriff in meine Rechte auf informationelle Selbstbestimmung erscheint.“

    Mann Ditz sendete einen herzlichen Dank für den Hinweis. „Dem werden wir nachgehen.“

    Wir aber auch zum Abstellen der blauäugigen Laienhaftigkeit und linken Vorspiegelung falscher Zahlen und Tatsachen!

    SpOn-Forist ‚who‘
    w.hoffmann@secure-website.de

  8. Die ZENSUR im SPIEGEL ONLINE-Forum hat eine neue Dimension erreicht:

    Es werden postings von Foristen manipuliert, der Sinn geändert und ohne Vermerk: ‚geändert von sysop“ als Beitrag des Foristen eingestellt!

    Ich zitiere aus einer Email, die mich heute Morgen erreichte:

    „…und der Text, und somit der Sinngehalt, verfälscht wurden, ohne die Anmerkung: “geändert von sysop”. Würde es sich um nur ein posting handeln, bei dem so vorgegangen wird, wäre ich nicht derart empört, aber leider ist dies zur schlechten Gewohnheit der Moderatoren geworden. ”

    Ich kann den Moderatoren nur empfehlen selbst zu schreiben im Forum, meinungs-manipulativ und parteiisch wie die Moderation derzeit agiert im SpOn. „

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/Email_oassis_20120501.pdf

  9. Zusatz:
    Anschreiben von ‘oasis’ an den Chefredakteur SPIEGEL ONLINE Rüdiger Ditz (rüd)

    “Sehr geehrter Herr Ditz,

    ist es nun noch nicht einmal mehr gestattet im SpOn-Forum seine eigenen (von der Moderation im Sinn verfälschten) Beiträge löschen zu lassen? Trotz mehrmaliger Meldung und Bitte um Löschung, ist dieses nicht erfolgt.

    Die Moderatoren im SpOn-Forum betreiben Meinungsmache, anstelle sich neutral zu verhalten, was der Job eines Moderators nun einmal fordert. Aus diesem Grund möchte ich in Zukunft mit dem SpOn nicht mehr in Verbindung gebracht werden.

    Mit besten Grüßen
    Evelyne Dilong”

  10. Zusatz:

    Erst nach obiger Email an Herrn Ditz wurde nach 5-maliger Anmahnung der vom sysop manipulierte Beitrag der Foristin ‘oasis’ gelöscht …

  11. .
    Es geht weiter mit der ZENSUR im SpOn-Forum mit nicht möglicher Stellungnahme auf Provokationen und Lügen anderer Foristen:

    Zensur im SpOn-Forum Treffpunkt Thema: Café SPONtan bei Abwehr von Angriffen anderer Foristen

    Sehr geehrter Herr Mascolo,
    sehr geehrter Herr Müller von Blumencron,

    ich schätze den SPIEGEL als zahlender PRINT-Kunde sehr und werde genötigt, Chosen der Zensur im SpOn-Forum zu eskalieren.

    Anbei zur geflissentlichen Kenntnis und Bitte um Einflussnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Hoffmann
    Beratender Dipl.-Mathematiker
    Email wolfgang.hoffmann@object-innovation.de

    Von: Wolfgang Hoffmann [mailto:wolfgang.hoffmann@object-innovation.de]
    Gesendet: Mittwoch, 2. Mai 2012 15:39
    An: ‘Ruediger_Ditz@spiegel.de’; ‘doerte_trabert@spiegel.de’; ‘werner_theurich@spiegel.de’; ‘kai_bonte@spiegel.de’
    Cc: ‘wolfgang.hoffmann@object-innovation.de’; ‘oasis De’
    Betreff: Zensur im Café SPONtan bei Abwehr von Angriffen anderer Foristen

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich setze Frist zum Behelf im Forum Treffpunkt Thema Café SPONtan bis 17 Uhr.

    Gruss
    ‚who‘
    Wolfgang Hoffmann
    Beratender Dipl.-Mathematiker
    Email wolfgang.hoffmann@object-innovation.de

    Titel: 2nd

    @sysop: Ich bin hier von den Foristen bernhardfischer und GinaBe im Café angegriffen worden – entweder Sie bringen mein posting oder löschen die Angriffe der beiden gegen mich in den letzten Tagen seit 29.04.2012 oder es wird Meldung geben wg. Zensur im SPON-Forum: Treffpunkt Thema: Café SPONtan …

    [QUOTE=bernhardfischer;10114741]Mit Doppelbock zersetzen die sich aber schneller – und geben als Lösung einen prima Blumendünger ab![/QUOTE]

    Das ist alles starker Tobak! Ich habe z.Zt. am Tage wenig Vakanzen, werde mich aber noch intensiv mit den Giftmischern belehrend zeitnah auseinandersetzen …

    Nun zu Deinen Behauptungen zur Info:

    Fortsetzung in
    http://www.object-innovation.de/kommunikation/Email_SPIEGEL_20120502.pdf

  12. .
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    immer so wie Sie es wünschen – zur geflissentlichen Kenntnisnahme als letzten Kommentar zu den betr. SpOn-Artikeln in

    http://spiegelkritik.de/2011/11/17/spon-forum/

    http://www.deutschland-debatte.de/2012/04/27/vermutlich-manipulation-im-spon-forum/#comment-25872

  13. .
    Ich bin erstmal mit Schreibschutz im SpOn-Forum belohnt worden – ohne Mitteilung einer Sperre!

    „vBulletin-Systemmitteilung

    who, Sie haben keine Rechte, um auf diese Seite zuzugreifen. Folgende Gründe könnten z.B. dafür verantwortlich sein:

    1. Sie versuchen, den Beitrag eines anderen Benutzers zu ändern oder auf administrative Funktionen zuzugreifen. Überprüfen Sie bitte in den Forenregeln, ob Sie diese Aktion ausführen dürfen.

    2. Wenn Sie versucht haben, einen Beitrag zu schreiben, kann es sein, dass Ihr Benutzerkonto deaktiviert wurde oder noch aktiviert werden muss.“

  14. .
    Nach 2 Wochen darf Mann/Frau dochmal nachfragen, was Du nun los ist – oder?

    “Sehr geehrter Herr Ditz,
    sehr geehrte Herren…

    Sie kennen den obigen Betreff und das ist gut so, damit Sie nicht herkommen und behaupten, das hätten Sie nicht erwartet, was ich durchziehe. Ich habe gewartet, es kommt nix und dann geht es so weiter, wie Sie es wünschen ….

    Mein Nick ist immer noch nicht gelöscht m SpOnN-Forum.

    • Ich setze deshalb einen Termin zur Löschung meines Nicks ‚who‘ im SpON-Forum bis heute 14:00h oder es wird unverzüglich eine Abmahnung über meinen RA zu Ihren Kosten geben.

    Mann gönnt sich ja sonst nix …

    Bleiben Sie aber munter und passen Sie bitte auf, dass Ihnen die neue Oper nicht auf die PRINT-Ausgabe fliegt …

    MfG
    Wolfgang Hoffmann

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/Email_SPIEGEL_20120502.pdf

    http://www.object-innovation.de/kommunikation/Email_SPIEGEL_20120514.pdf

  15. Na bitte,

    mit ein bissle Druck geht alles – Adele SpOn-Forum:

    “vBulletin-Systemmitteilung

    Sie wurden aus folgendem Grund gesperrt:
    Es wurde keine Begründung angegeben.

    Ende der Sperre: Nie”

  16. Gegen Zensur sagt:

    Und sowas in Deutschland!
    Und NIEMAND unternimmt etwas dagegen. Der Spiegel bekommt immer mehr Bild Niveau!
    Das ist keine Moderation des Forums, sondern eine Selektion Linientreuer Foristen!
    Und es wird immer schlimmer…

  17. Danke ‘Gegen Zensur’!

    Andererseits gibt es aber auch Erstaunliches zu berichten von Fällen, die dann ausgerechnet fernab jedweder Moderation liegen, z.B. äußerst unansehnliche Beiträge zu folgender Thematik:

    Es ist mal wieder das SpOn-Forum, Café SponTan, in dem wild und frei und völlig unmoderiert ekelerregend ohne Bremse über Beschneidungen in D, USA und weltweit im NS-Zusammenhang mit den in manchen KZs gefertigten Lampenschirmen aus Menschenhaut seit einigen Tagen geschrieben worden ist. Das ist noch nachlesbar und einfach peinlich, abscheulich und völlig unverständlich, dass so etwas ím SpOn-Forum möglich und geduldet ist, solche Schandtaten bis ins Detail ausgeweitet darzustellen.

    Andererseits finde ich es beim Selbstverständnis und Anspruch des SPIEGELS geradezu erstaunlich, dass im SpOn-Forum diese Thematik ‘Beschneidungen, Vorhaut, KZ-gefertigte Lampenschirme aus Menschenhaut’ so extensiv mit allen Geschmacklosigkeiten, Perversitäten und NS-geschönten Assoziationen eine derart tolerierte Plattform überhaupt bereitgestellt bekommen kann – denn eigentlich sind Unsittlichkeiten(!) in der Netiquette ausgeschlossen:

    “Pflichten des Nutzers

    Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung der Dienste nicht gegen geltende Rechtsvorschriften und etwaige vertragliche Bestimmungen zu verstoßen. Er verpflichtet sich insbesondere dazu, dass von ihm verbreitete Inhalte keine Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, Patent- und Markenrechte und sonstige Rechte verletzen, dass die geltenden Strafgesetze und Jugendschutzbestimmungen beachtet werden und dass keine rassistischen, den Holocaust leugnenden, grob anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, den Krieg verherrlichenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerung enthaltenden, beleidigenden oder für Minderjährige ungeeigneten oder sonstige strafbaren Inhalte verbreitet werden.”

    http://www.spiegel.de/meinspiegel/artikel/a-703602.html

    Das gilt dann m.E. auch für den Betreiber, diese Beiträge zu erkennen und deren Publizierung zu unterlassen – dazu gibt es ja eine Moderation mit Freigabe der postings!

    Es ist wohl jetzt – nach Intervention auch anderer Foristen – endlich eine Anweisung erteilt worden, keine neuen Beiträge mehr in dieser Richtung in das Forum Café SponTan einzustellen.

  18. Gegen Zensur sagte:
    „Und sowas in Deutschland!

    Das ist keine Moderation des Forums, sondern eine Selektion Linientreuer Foristen!
    Und es wird immer schlimmer…“

    z.B.
    - willkürliche Sperrung von Foristen, auch auf Zuruf anderer Foristen,
    - Disziplinierung der Foristen-Truppe durch Löschen von Beiträgen und Nicks,
    - heiteres Nick-Raten der Foristen – welcher gesperrte Forist sich dahinter neu verbirgt,
    - willkürliche Sperrungen aus wiederholtem Posten bereits abgelehnter Beiträge – wobei das heißen kann inhaltlich wg. Verstoß gegen die Netiquette, übersehen oder zu viel Arbeit für die Moderatoren?
    - Sperrung sogenannter Zweit-Nicks, falls durch Denunziation erkannt.

    In den Allgemeinen Nutzungsbedingungen
    http://www.spiegel.de/meinspiegel/artikel/a-703602.html sind geregelt die Eröffnung eines Benutzerkontos und die Pflichten des Nutzers.

    Ausgeschlossen ist ausdrücklich nicht das Anlegen weiterer Nicks im SpOn, z.B. für die Verwendung in verschiedenen Foren oder Themen-Komplexen, um seine persönlichen Ansichten nicht unter einem einzigen Nick im SpOn-Forum abrufbar und verifizierbar zu machen.

    Aufgrund der scharfen unnachsichtigen Moderation und der Versammlung linientreuer Foristen werden immer mehr Foristen und Ihrem ursprünlichen Nick mit langen Sperren belegt und weichen so auf Ersatz-Nicks aus, um weiter die Vorteile der Information und Meinungsbildung im SpOn-Forum nutzen zu können.

    Das wird nun rigoros durch die Leitung des Forums unterbunden, denn eine Bestrafung soll wohl nach Vorstellung der Forum-Leitung für den Foristen als Person gelten und damit ausgeweitet auf alle weiteren Nicks übertragen werden.

    Diesem Anlegen von beliebig vielen SpOn-Nicks über kostenlos verfügbare Email-Adressen bei div. Anbietern sind aber Tür und Tor geöffnet und das vBulletin-Forum-System ist nach Konstrukt technisch nicht in der Lage, Zweit- oder Mehr-Nicks einer Person zuzuordnen – daher wird der Denunziation dieser Foristen durch linientreue Foristen bei der Forum-Leitung kein Einhalt geboten. Es wird gepetzt, dass die Fetzen fliegen, s. Forum Treffpunkt, Café SponTan!

    Wie gesagt, Zweit-Nicks sind nicht ausgeschlossen und nicht in Sippenhaft mit anderen Nicks zu nehmen!

    Die Forum-Leitung macht sich damit lächerlich als Männer auf verlorenem Posten
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/51lIpL0Ll1L._SL500_AA300_.jpg

    vBulletin-Systemmitteilung
    Sie wurden aus folgendem Grund gesperrt:
    Zweitaccount- Sie sind gesperrt.
    Ende der Sperre: Nie

    SPIEGEL – wo bist Du hingekommen, welche ‚demokratische‘ Sprache sprichst Du, was kommt als nächstes nach der Sippenhaft? Soll sich Rudolf Augstein auch noch vor Scham im Grab drehen?

  19. Ian Curtis sagt:

    Herr Hoffmann, ich traue es mich kaum zu sagen, aber die diversen “Fristsetzungen” gegenüber Spon: “ich setze Frist zum Behelf im Forum Treffpunkt Thema Café SPONtan bis 17 Uhr” oder auch “habe darum gebeten, dass mich einer der Herren heute bis 17 Uhr zurückrufen solle und meine Tel. hinterlassen. Nun ist um 17.30h das Fass voll gelaufen.”, oder die “Rüge” beim Presserat wegen im Grunde genommen eher harmlosere, weil nicht ansatzweise strafrechtlich relevanter, beige-brauner Forenbeiträge, lassen mich zu der Vermutung gelangen, dass Sie sich anscheinend zu viel mit Blockwartmethoden auseinandersetzen und in der Folge anscheinend nicht (mehr) in der Lage sind halbwegs differenziert polemische von wahrlich braunen Beiträge zu unterscheiden. Mein Gott, melden Sie sich doch einfach dort ab und versuchen Sie anderen Ihre Sicht der Dinge aufzuzwängen, ist ja fürchterlich.

  20. Bernd Walter sagt:

    Da ich wiederholt in Spiegel Foren die kriegstreiberische Politik der NATO fundiert kritisiert habe,erhielt ich gestern auch eine Mitteliung über die Dauersperre.Ich empfinde es aber geradezu als Ritterschlag diese Sperre erhalten zu haben.In einer derart niveaulosen Propgandatröte wie Spiegel Online wollte ich eh keine Zeit mehr verschwenden.

  21. W.E.May sagt:

    Hallo Bernd Walter vom 8. August,

    die einen werden gesperrt, von anderen (wie mir z.B.) werden Beiträge zu polit. Themen fast immer gar nicht freigeschaltet.

    (Gesperrt wurde ich vor längerer Zeit auch schon mal 48 Std. ohne Angabe von Gründen.)

    Die SPON-Zensur-Willkür ist in der Tat nach wie vor beispiellos, hat mit Verstößen gg. Netiquette oder nicht regelkonformen Beitragsinhalten absolut nichts zu tun.

    Das ist u.a. auch daran zu erkennen, dass die Zensuritis temporär “zuschlägt” und mitunter Beiträge nach Tagen in einem späterem Versuch, wenn niemand mehr postet, freigeschaltet werden.
    Es liegt also allein an der “wohlwollenden” Tagesform der jeweiligen Moderatoren, die sich dann unverkennbar als Gesinnungspolizei zu verstehen und auszuleben scheint.

    Sprachlich-inhaltlich niveaulose und häufig als mindestens grenzwertig wahrzunehmende Beiträge voller Polemik und persönlicher Herabwürdigungen scheinen allerdings (dem Aufkommen nach) keiner Zensur zu unterliegen, also willkommener zu sein.

    Eine andere Zensurenmasche ist, dass eine Zeit nach erneutem Senden eines Beitrages das Forum als geschlossen gemeldet wird.

    Unter jeden Artikel die Aufforderung zur Diskussion zu setzen und sich für den gesendeten Beitrag zu bedanken, um ihn dann aus gesinnungspolizeilicher Willkür nicht freizuschalten, kann man nur noch als meinungsdiktotorisch-zynische Machtspielchen wahrnehmen.
    Da hat man sich wohl gewaltig geirrt, als man sich bei SPON registrieren ließ in der Überzeugung, es mit einem seriösen Medium zui tun zu haben.

  22. W.E.May sagt:

    SPON setzt temporär seine peinliche Zensurpraxis seit Wochen weiter fort.
    Zur Zeit offenbart eine Willkür-Moderation mit ihrem Aussperren jeden Beitragsversuchs zu unterschiedlichen Themen, dass sie unverkennbar mental und qualitativ total überfordert ist.
    Es scheint nicht mal nur um die meinungstechn Unterdrückung von Beitragsinhalten, sondern um pure Schikane bestimmter Foristen durch einzelne Moderatoren zu gehen.

    Dass die ausgesperrten Beiträge absolut netiquettenbasiert und regelkonform, somit nicht beanstandungswürdig sind, beweist sich auch weiterhin dadurch, dass sie bei erneutem Sendeversuch mit zeitlichem Abstand/Tage später und unter offensichtlich fachlich versierter Moderation freigeschaltet werden, so dass also zumindest von jenen Moderatoren keine Meinungsunterdrückung betrieben wird.

    Ein Forenbetreiber, der Artikel zur Diskussion einstellt und unter den Artikeln explizit zur Diskussion auffordert, meistens sogar noch flankiert mit dem Zusatz “Sagen Sie Ihre Meinung” und dann temporär aus purer Willkür entsprechende Beiträge nicht freischaltet, offensichtlich bereits vor-redaktionellem Check löscht, müsste doch pressetechnisch zu rügen sein.
    Auf jeden Fall müssen m.M.n. solche Machenschaften publiziert werden, damit auch die Auftraggeber von Werbungen bei SPON erkennen, welchem so offenkundig unseriösem Medium – das seine Moderation nicht im Griff hat – sie ihre Aufträge erteilen.
    Denn nur so kann dgl. diskriminierendes Verhalten netzweit aufgedeckt und die Protagonisten mit entsprechenden Folgen konfrontiert werden.

Eine Antwort hinterlassen