Lesebeute: Halbschwul

„Im aktuellen Spiegel lässt Reporter Alexander Osang den Ballack-Berater Michael Becker über eine »Schwulen-Combo« in der Nationalelf lästern. Ohne Belege, ohne Sinn, ohne Anstand.“ (Philipp Köster, 11 Freunde)

Ein Gedanke zu „Lesebeute: Halbschwul

  1. Hier hätte ich schon eine etwas differenziertere Betrachtung erwartet. Herr Köster versteht das Original-Essay nämlich entweder (bewusst oder unbewusst) falsch oder kritisiert das, was die BILD-Zeitung daraus gemacht hat.

    Besser macht es meiner Meinung nach Herr Hettfleisch von der Frankfurter Rundschau (http://www.fr-online.de/sport/fr-videos/mannomann/-/1473512/4452138/-/index.html)

    Dass hier ohne differenzierteren Kommentar der kurzsichtige Bashing-Kommentar vom 11-Freunde Boss finde ich schwach. Vor allem für ein Blog, das sich kritisch mit journalistischen Werten auseinander setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.