Journalisten im Bundestag

17 Journalisten sind Abgeordnete des neuen, 17.  Deutschen Bundestags. Zum BeispieL:

Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), Burg Guttenberg bei Kulmbach. Der Ex-Wirtschafts- und  neue Verteidigungsminster gibt in seiner Vita an, “Freier Journalist bei der Tageszeitung DIE WELT” gewesen zu sein. In seinem Wahlkreisbüro weiß man dazu nichts, im Ministerium ist schon die Anfrage nicht auffindbar.
Im Archiv der Welt stehen einige Artikel von zu Guttenberg aus dem Jahre 2001 – die meisten beschäftigen sich mit Unions-Themen (z.B. “CSU will bei Zuwanderung hart bleiben“; “Kann man von Berlins CDU lernen?“; “Auch Beckstein fordert bundesweite Plebiszite“).
Eine Sprecherin des Axel-Springer-Verlages erklärt, zu Guttenberg habe damals ein Praktikum bei der Welt gemacht – was auch erklärt, dass er mehrfach nur als Co-Autor neben Redakteuren bzw. Festen Freien geführt wird. Freier Mitarbeiter sei er hingegen nicht gewesen.
Im Jahr nach Beginn dieses Welt-Praktikums wurde Guttenberg Mitglied des Kreistags Kulmbach und des Bundestags. In der Welt taucht er seitdem noch als Gastkommentator auf – und natürlich als Objekt der Berichterstattung.

Mehr “Journalisten mit Mandat” gibt’s im aktuellen “journalist”.

Ein Gedanke zu „Journalisten im Bundestag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.