Lesebeute: Schnibben, Schröder, Stammheim

  • Burkhard Schröder, Chefredakteur des Medienmagazins Berliner Journalisten, sieht in der Berichterstattung über erfolgreiche chinesische Hackerangriffe auf deutsche Bundesministerien eine große Ente: “ Vielleicht werde ich ja paranoid, aber ich glaube kein Wort, sondern daran, dass die ganze Geschichte erstunken und erlogen ist. Warum? Man muss nur den entscheidenden Absatz im Spiegel dazu lesen: (…)“
  • Im journalist 8/2007 findet sich ein ausführliches Porträt über den SPIEGEL-Reportage-Meister Cord Schnibben.
  • Mit der Publizitätsgenese der bei Spiegel-Online präsentierten Tonaufnahmen aus dem Stammheimer RAF-Prozess und dem Weg von Spiegel-(TV)-Chef Stefan Aust in die Tagesthemen befassen sich Willi Winkler und Claudia Tieschky in der Süddeutschen:
  • Dem neuen Geschäftsführer beim SPIEGEL, Mario Frank, widmet der Tagesspiegel ein ausführliches Portrait.
  • Der geschätzte Kollege Stefan Niggemeier kürte, aus dem Bärenwald Müritz zurück, eine SpOn-Illustration zum Super-Symbolfoto Nr. 22
  • Ein Gedanke zu „Lesebeute: Schnibben, Schröder, Stammheim

    1. Wo finde ich das???:
      Im journalist 8/2007 findet sich ein ausführliches Porträt über den SPIEGEL-Reportage-Meister Cord Schnibben.

      Antwort SpKr: Seiten 16-19. Ist nicht online. Kopie beim Verlag
      http://www.journalist.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.