2 x 2

Spiegel Online über den Ausgang des Giro d’Italia:

Der 28-jährige Teamkapitän des dänischen CSC-Rennstalls verwies mit 9:18 Minuten Vorsprung den zweitplatzierten Spanier José Enrique Gutierrez auf Rang zwei.

Und ja, ich weiß, dass das nur ein Minimalstschlampigkeit ist, die jedem unterlaufen kann 😉

10 Gedanken zu „2 x 2

  1. hab da mal ne frage:

    warum erscheinen hier schon kommentare von heute, und meine beiden, die ich gestern nachmittag geschrieben habe, sind immer noch nicht erschienen – stattdessen nach wie vor nur der hinweis sie würden „bald moderiert“?
    wenn es sich hier um den bösen bösen spiegel handeln würde, dann käme ich ja auf den verdacht hier würde kritik einfach zensiert werden, aber sowas würdet ihr ja wohl niemals machen!

    oder doch?

  2. Wenn Ihr einen Fehler findet, dann macht einen Screenshot oder einen Scan davon und stellt den mit online. Ansonsten könnt Ihr das nie untermauern, was Ihr hier schreibt.

  3. Hab mir gerade durchgelesen, dank eines Hinweises hier im Blog, wer ihr seid, was ihr eigentlich wollt und was eure Bweggründe sind:

    „Spiegelkritik ist ein Blog, ein so genanntes Watch-Blog, das einfach die Stories, die im Spiegel präsentiert werden, noch mal nachrecherchiert und Recherchefehler herausfindet und aufdeckt. Unser Anspruch ist, eine Gegenöffentlichkeit zum Spiegel zu schaffen: Wir wollen, dass sich Leute über die Dinge, über die im Spiegel berichtet wird, von einer anderen Seite informieren können.“

    Und das schafft ihr, indem ihr diese sprachliche, von SPON selbst längst korrigierte Marginalie enthüllt??? Mann o Mann. Ich hab ja schon einiges gehört, was sich Journalisten selbstlobend ans Revers heften – aber was euch betrifft, klaffen ja leider Anspruch und Wirklichkeit meilenweit auseinander.

  4. Warum steht hier außerdem kein Wort davon, dass die Macher dieses selbsternannten Watchblogs von der Jugendorganisation der Grünen sind? Redet Euch bloß nicht damit heraus, das eine habe mit dem andere nix zu tun, diese Seite hier sei eine ganz private Sache.

    Ich muss schon sagen, das, was Ihr hier kritisiert, sind ja wohl absolute Lapalien. Habt Ihr nichts Besseres zu tun in Eurer Zeit?

  5. ich bin mit meinen 45 Jahren leider nicht mehr Jugend und schon gar nicht grün. Mehr zu mir & dem, was ich so tue, findet man auf meiner Website. Ich weiß nicht, warum mein Name in der Autorenzeile nicht mit meinem Profil verknüpft ist, aber das kann man ja auch nachholen: http://www.damaschke.de/vita/ (das Foto ist leider auch schon wieder 10 Jahre alt).

    Und ganz besonders lustig finde ich Kommentare von Leuten, die sich die Zeit nehmen, mich zu fragen, ob ich nichts besseres mit meiner Zeit anfzufangen weiß. Einfürallemal die Antwort: Nö.

  6. Bezug nehmend auf den allgemeinen Tenor der vorangegangenen Kommentare: Insgesamt hatte ich mir auch mehr von Spiegelkritik erhofft, als ich den Hinweis der Macherin Julia las ( http://julia-seeliger.de/blog/?p=47 ). Nun bin ich doch enttäuscht: Auf oberflächliche und journalistisch wenig überzeugende Art werden Lappalien breitgetreten. Das tut manchmal auf der BILDblog – allerdings mit insgesamt mehr Witz und einem feineren Blick für „Die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme“ ( http://www.bildblog.de ).

    Es kann nur besser werden 😉 .

  7. Klaus Jürgen schrieb: „Warum steht hier außerdem kein Wort davon, dass die Macher dieses selbsternannten Watchblogs von der Jugendorganisation der Grünen sind?“

    Weil es nicht stimmt. Richtig ist: Julia Seliger (die Bundesschatzmeisterin der Grünen Jugend) hatte die Idee, ein Spiegelkritik-Blog zu starten, und sie hat diese Domain registriert. Dann hat sie Bekannte von sich angefragt, ob sie hier bloggen wollen. Diese sind zum Teil Mitglieder der Grünen Jugend und zum Teil Journalisten. Diese Leute haben dann wiederrum andere Leute angefragt, ob sie hier mitbloggen wollen (dazu gehört auch Giesbert, der selbst nie Kontakt zu Julia hatte). Julia hat sich um die Technik gekümmert und das Blog installiert, anschließend hat sie sich aus dem Projekt zurückgezogen und bisher noch keinen Blog-Beitrag geschrieben. Sie hat zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf die Berichterstattung der anderen Blogger auf dieser Seite genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.